Entscheidungen zu treffen war noch nie so meine Stärke. Dachte ich zumindest immer. Jetzt nenne ich es liebevoll: genaues Abwägen. Es erschien mir oftmals so elementar und wichtig, hat mir Druck gemacht, sodass ich ewig abgewogen habe und auch gerne Mal keine Entscheidungen getroffen habe. Wobei, auch das ist ja eigentlich eine Entscheidung.

Wieso ist es manchmal so schwer Entscheidungen zu treffen? Im kleinen angefangen treffen wir alle, jeden Tag hunderte von Entscheidungen. Drücke ich die Schlummer-Taste? Was ziehe ich an? Toast oder Porridge? Fahre ich mit dem Fahrrad oder Bus zur Arbeit? Und so geht es den ganzen Tag weiter. Man sollte meinen, wir alle sind dadurch Profis in Sache Entscheidung. Und dennoch gibt es diese Situationen, in denen es schier unmöglich erscheint eine Entscheidung zu treffen.

Entscheide ich mich beim Frühstück fälschlicherweise für das Toastbrot hat dies keine weitreichenden Konsequenzen. Dann entscheide ich mich beim nächsten Mal halt anders. Bei der Jobwahl, dem Partner, der neuen Wohnung sieht es (scheinbar) anders aus. Was wenn dort eine falsche Wahl getroffen wird? Puh, das wirkt sich aber ganz schön heftig auf mein Leben aus. Aber ist dies wirklich so? Viele Menschen scheuen davor Entscheidungen zu treffen, bzw. treffen die Enscheidung sich nicht zu entscheiden, weil sie sich die negativen Konsequenzen in den schillerndsten und buntesten Farben ausmalen. Aber was ist, wenn es ganz anders läuft? Was ist, wenn alle Möglichkeiten, zwischen denen abgewogen werden soll eine Chance darstellen?

Die Frage ist auch: wie lange brauche ich, um zum jetzigen Ausgangspunkt zurück zu kehren? Also zum Singledasein, zum langweiligen Bürojob oder auf der Suche nach einer Wohnung. Wie entgültig und festgelegt sind wir durch Entscheidungen also wirklich? Erscheint es uns vielleicht nur so, dass sie entgültig sind? Wer sagt, dass wir sie nicht wieder ändern können?

Manchmal handelt es sich auch um Entscheidungen zwischen Pest und Cholera. Bleibe ich in der schrecklichen Ehe, oder trenne ich mich und meine Kinder erleben eine Scheidung? Bleibe ich im miesen Job oder riskiere ich die vorübergehende Arbeitslosigkeit und Ungewissheit? Diese Enscheidungen fallen uns besonders schwer. 

Dabei kann es helfen zunächst eine klassische Pro und Contra Liste zu erstellen. Jedoch wird nach dem erstellen noch nicht entschieden. Stattdessen werden für jede Spalte drei Werte ausgewählt, die dahinter stehen. Beispielsweise Sicherheit, Familie, Geld, Anerkennung oder ähnliches.

Nach der Ermittlung der Werte, sieht man vieles klarer und kann zügig eine Enscheidung treffen. Nämlich, welcher Wert am meisten wiegt. Und dann heißt es: ich entscheide mich für….

3 Gedanken zu “Hü oder hott? Ja oder nein? Entscheidungen treffen leicht gemacht

  1. Moin!
    Entscheidungen. Da bin ich auch ein Problemkind drin. Und es beruht genau auf dem, was du schreibst. Die Angst vor Fehlern oder Zeitverlust im Lebenslauf (ich studiere noch) und so weiter.
    Besonders furchtbar finde ich dann, wenn ich jemanden gezielt nach seiner Meinung dazu frage und dann zurück kommt: „Das musst du selber wissen, es ist schließlich deine Entscheidung und dein Leben“
    Ja. Das ist schon richtig, aber manchmal will man nicht alleine entscheiden und einfach eine andere Ansicht hören.
    Wie dem auch sei. Seine möglichen Entscheidungen mit seinen persönlichen Werten abzugleichen klingt nach einer sinnvollen Ergänzung und Entscheidungshilfe.
    Vielen Dank für diesen Denkanstoß!
    Liebe Grüße, Finnja 🙂

    Gefällt mir

    1. Liebe Finnja,
      danke für Deine offenen und Lieben Worte! Wir malen uns oftmals die schlimmsten Ausgänge unserer Entscheidungen aus, dabei gibt es noch viel mehr zwischen Katastrophe und Wunschergebnis – zwischen schwarz und weiß :-). Letzen Endes machen uns unsere Entscheidungen zu dem wer wir sind, auch die doofen Entscheidungen ;-)! Und manchmal eröffnen sich dadurch auch uns auch ungeahnte Möglichkeiten Ich wünsche Dir viel Erfolg für Dein Studium und alles Gute für Deine Zukunft!
      Liebe Grüße
      Laura

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s